Business Love©

Business Love©bezeichnet die von mir entwickelte Methode, um mit Menschen zu kommunizieren und zu arbeiten. Kurz zusammengefasst geht es um eine pro-kreative Haltung, die eine Businesssprache mit dem Herzen zur Folge hat.

Business Love© ist Alchemie – für Wertschöpfung in einer lebenswerten und lebensfähigen Welt. Das bedeutet mit inspirierendem Leadership eine neue Arbeitskultur zu schaffen, die auf Menschlichkeit fußt, die Essenz in Zeiten von Digitalisierung und grundlegender Transformation.

Unser Miteinander im Beruf und Wirtschaftsleben nimmt einen Großteil unserer Lebenszeit ein. Effizienz und Wertschöpfung sind klar die Prämissen mit denen wir professionelle Aufgaben erledigen. Ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, nicht nur diese Ziele – das WAS – zu verfolgen, sondern auch die Qualität, mit der wir unsere Arbeitszeit verbringen – das WIE – zu verbessern. Ein weitere Frage war, wie man die aktuell verbreitete Überlastung reduzieren könnte. Denn genau diese Überlastung verhindert gerade in meinem Spezialgebiet Bühnenperformance, dass Menschen kongruent handeln.

Warum erscheint mir das wichtig? Bei der Bühnenarbeit sind Körper, Geist und Seele gleichberechtigt und müssen im Einklang sein, damit eine gute Performance entsteht. Es gibt zwar den Mythos, dass Kunst aus dem Mangel und der Armut geboren werden kann, allerdings ist das erst relativ spät entstanden. Ursprünglich ist Kunst die höchste Form des Wissens. Folgerichtiges Denken und Intuition sind gleichberechtigte Fähigkeiten, die helfen, das Leben zu bewältigen. Sie ist aber auch Ausdruck von Geburt, Leben und Freude. Wer schon einmal den berühmten Funken erlebt hat, wenn er überspringt, weiss, wie wunderbar das für alle Beteiligten ist. Hier kommt mein WHY: ich möchte diesen wunderbaren Funken auch in der Kommunikation im Berufsleben erlebbar machen. Ganz  einfach weil das Leben auch im Beruf freudvoll und überzeugend sein sollte, um das Beste für uns und die Welt entstehen zu lassen.

Eine stimmige innere Haltung hat stimmige Kommunikation zur Folge, das wiederum fördert die Begegnung und Verbindung von Menschen. Erst gilt es, die Rückverbindung zu sich selbst zu etablieren. Das, um ins eigene Potential zu kommen, eine Voraussetzung für stimmigen Erfolg. Im nächsten Schritt kann dann, daraus resultierend, die Verbindung zu anderen Menschen hergestellt werden. Eine so begonnene Verbindung ist integrierend, wertschätzend und würdevoll. In einem Wort zusammengefasst: liebe-voll, eben Business Love©. Alles Handeln, das aus dieser Haltung entsteht ist gold-richtig. Es veredelt alles, was damit begonnen wird.

Gerade in volatilen Zeiten ist das eine unverzichtbare Handlungsoption. In Zeiten bedingungsloser Transformation wird es zum Gold-Schatz, denn als Zusatznutzen besänftigt es die Angst, die in unbekannten Gefilden entsteht und es eröffnet sich, sozusagen „auf dem Weg“, die Er-Lösung von scheinbar unlösbaren Problemen und Konflikten.

Führungskräfte, die diese Methode verwenden, können ihre Teams nicht nur führen und begleiten, sondern haben auch ein breites Handlungsrepertoire um Potentiale zu erkennen und zu fördern. Das ist die Grundlage, um Innovation entstehen zu lassen und echte Transformation einzuleiten.

 

Meine Vision ist es, eine Community zu bauen, die sich für eine lebenswerten Umgang in der Wirtschaft engagiert und diesen lebt. Ich bin überzeugt, gerade in der Wirtschaft brauchen wir weise, kreative und humorvolle Menschen, die aus Überzeugung der verbreiteten destruktiven Haltung ein positives Veto entgegenhalten. Damit unsere Welt auch in Zukunft lebenswert ist“

Karola Sakotnik

 

Business Love© ist mutig und stark, eine Haltung des ehrlichen Interesses und der kompromisslosen Unterstützung. Sie ist nicht süss oder harmoniesüchtig.

Folgende Übungsfelder gibt es für einen Business Lover zu erforschen:

Business Love – The Play: Spiel ist der Ausgangspunkt dieser Methode. Spielen ist die effizienteste Methode zu lernen, beruht es doch auf intrinsischer Motivation. Die im (vor allem Theater) Spielen notwendige Interaktion hilft vor allem Erwachsenen sich auf einen stimmigen sozialen Kontakt einzulassen. Sie fördert das Bewußtsein für die Stärken gemeinschaftlich erzielter Lösungen, nicht weil sie pädagogisch wertvoll sind, sondern einfach aus den Bedürfnissen der Beteiligten. Dabei werden auch Konflikte als Motor für Lösungen erlebt.

Business Love Konstellationsarbeit: Aufstellungsarbeit in einen neuen Kontext gesetzt. Mittels spielerischer Methoden und dem Wissen um theatrale Darstellung können Einsichten erzielt und nutzbar gemacht werden, die weit über reguläre Aufstellungsarbeit hinausgehen.

Business Love Manifestation & Intuitive Lösungsfindung: Im angewandten Mentaltraining und der Intuitionsschulung geht es darum, den inneren Mentor als Berater zu aktivieren. Angelehnt an die Bewußtseinsschulung nach Zinterhof, wurde die Methode für die Wirtschaft weiterentwickelt, um ein Tool für rasche und effiziente Entscheidungsfindung in schneller werdenden Zeiten an der Hand zu haben.

Business Love Kommunikation: Beschreibt die Art wie man gewonnen Erkenntnisse ausdrückt. Sie ist Teil einer stimmigen Implementierung. Die innere Haltung leitet kongruente Kommunikation. Daher ist die Entwicklung der inneren Haltung, die Entwicklung der eigenen Identität sowie die persönliche Wahrheit und die eigenen Werte Teil unserer Arbeit, genauso wie das Wissen um die Identität der Organisation in der wir arbeiten.

Business Love© beschränkt sich nicht auf systemische Ansätze, sondern arbeitet ergänzend aus und mit dem gesamten Spektrum von kreativen und künstlerischen Techniken. Dazu wurden auch Techniken aus dem Mentaltraining weiterentwickelt, die Intuition und Bewußtseinsarbeit nutzen.

Die Methode wurde für die lösungsorientierte Anwendung im Bereich der Wirtschaft entwickelt. Ich wende sie aktuell mit wunderbar positivem Feedback in allen meinen Moderationen, Trainings und Coachings an, unter anderem zur Zeit bei Daimler in einem von Coverdale Deutschland geleiteten Leadership Programm.

Bei der Entwicklung kam mir die Erfahrung  in unterschiedlichsten Kontexten zugute:

  • z.B. konnte ich in internationalen Flüchtlingslagern mit traumatisierten Kindern im spielerischen Aspekt eine Möglichkeit zu Bewältigung von überwältigenden Eindrücken als heilsam erleben (auch wenn klar ist, dass sie keine Therapie ersetzen kann, so konnte doch eine Therapiefähigkeit erzielt werden)
  • Ebenso auch berichten Aufstellungsleiter, die mit dieser Methode begleiten, dass sie ein tieferes Loslassen-Können ihrer Klienten erleben.
  • Im Kreativbereich wie Theater und Musik beobachte ich, dass durch diese Self-Leadership-Haltung Potentiale freigesetzt werden, die das Publikum mit Gänsehaut und Standing Ovations belohnt hat

Ab 2019 startet eine Jahresausbildung. Sie wendet sich an einschlägig vorgebildete Personen wie TrainerInnen, Coaches, PädagogInnen und Führungskräfte

Die Inhalte (Auszug)

  • Dynamiken in menschlichen Systemen: Entstehung, Bewegung, Interventionen
  • Psychologische Grunddynamiken: das innere Kind, die innere Familie, Entscheidungsfindungen, Erfahrungslernen, Sicherheit, mentale Stärke, Selbstführung
  • Dynamiken in Organisationen: Entstehung, Bewegung, Interventionen
  • Improvisationstheater und Aufstellungsarbeit (vgl. Dynamiken in Theatergruppen abhängig von den geprobten Stücken)
  • Techniken zu Selbstführung und Selbstmanagement in der Leitung von Teams und Prozessen

Über das innere Kind, Entscheidungen, den richtigen Zeitpunkt, Intuition und Angst

  • Warum manche Menschen nicht entscheiden
  • Kairos und Entscheidung
  • Meinungsebene
  • Sich der eigenen Meinung bewusst sein
  • Neurowissenschaft: je komplexer die Situation mit Determinanten ist, desto mehr liegen die kognitiven Entscheidungen falsch. Die intuitiven Entscheidungen sind deutlich öfter richtig
  • Angst und Entscheidung:

• Überlebensangst – wenn sie in Kraft tritt, einen Schritt zurück und das Überleben sichern= dem limbischen System Sicherheit geben
• Furcht als gesundes Warnsystem – als Warnsignal erkenne und nutzen

Theater Spielen ist ein wunderbares Übungsfeld

  • Spielen als Ausdruck menschlichen Seins
  • um Überlebensangst zu evozieren und meistern zu lernen
  • um Furcht zu einem fruchtbaren Energielieferanten zu transformieren
  • um Intuition in Aktion zu erforschen