Being HUMAN© – über das Mensch sein im digitalen Zeitalter

Keynote plus Workshop

Der homo oeconomicus als Wesen, das allein aufgrund von Fakten Entscheidungen trifft, bewährt sich nicht. Wir klammern unsere menschlichen Besonderheiten wie Humor, Empathie und Verantwortungsbewußtsein aus. Dazu haben Überlastung und Angst, ein unerfülltes Bedürfnis nach Bedeutsamkeit und sinnnerfülltem Handeln eine von Krankheit, Sinnentleerung und Erschöpfung geprägte Arbeitswelt erschaffen.

Je stärker der Einfluß von artificial Intelligence wird, desto mehr müssen wir uns auf unsere Einzigartigkeit besinnen: eine fühlende Spezies, die auch Denken kann.

Humor, Kreativität und Weisheit – Geschichten aus einer Zukunft der menschlichen Arbeitswelt

Ausgehend von einem Abriss über den Unterschied zwischen humaner und artificial Intelligence, zeichnet Karola Sakotnik ein Bild über eine gelungene Zukunft der Arbeit.

Radikale Veränderungen haben die Menschen gezwungen sich anzupassen. Allerdings nicht passiv und als Opfer, sondern indem die arbeitenden Menschen Wirtschaft gestalten.

Mit offenem Herzen, offenem Denken und einem offenen Willen… im Bewußtsein, dass Wertschöpfung nur für Menschen wichtig ist, nicht für Computer.

Karola Sakotnik

Also warum nehmen wir uns diese Gesellschaft nicht zum Vorbild, bereits jetzt artgerecht zu handeln?! Als Menschen, die Verantwortung übernehmen, um ihrer eigenen Spezies ein menschliches Umfeld zu gestalten.